Read Der Highlander und die Lady: Historischer Liebesroman Neuerscheinung 2017 by Margaret Mallory Online

der-highlander-und-die-lady-historischer-liebesroman-neuerscheinung-2017

Wochenlang haben Lady Alison und ihre Leute der Belagerung standgehalten jetzt scheint alles verloren David Hume, die Bestie von Wedderburn, erstrmt Blackadder Castle Alison will lieber sterben, als sich ihm zu ergeben Mutig tritt sie mit gezogenem Schwert dem Erzfeind entgegen Doch beim Anblick des berchtigten Highlanders erstarrt sie Sieht so eine Bestie aus Atemberaubend stark, goldenes Haar, grne Augen Wie ein schottischer Gott der Liebe Gewinner des National Readers Choice Awards 2015 fr den Besten Historischen LiebesromanMargaret Mallory ist ein aufgehender Stern am Liebesroman Himmel.New York Times Bestsellerautorin Mary Balogh...

Title : Der Highlander und die Lady: Historischer Liebesroman Neuerscheinung 2017
Author :
Rating :
ISBN : B01FJTU2D6
ISBN13 : -
Format Type : Audio Book
Language : Deutsch
Publisher : MIRA Taschenbuch 6 M rz 2017
Number of Pages : 500 Pages
File Size : 974 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Der Highlander und die Lady: Historischer Liebesroman Neuerscheinung 2017 Reviews

  • Ronith
    2018-10-31 10:34

    Die Story war nicht schlecht, aber zu viel Handlung auf zu wenig Seiten, ein wenig mehr Handlung und dann alles ausführlicher beschreiben, wäre in Ordnung gewesen, aber so hatte ich das Gefühl, alles im Zeitraffer zu lesen.

  • Christina Lorenz
    2018-11-04 06:40

    Einfach super geschrieben, konnte nicht aufhören zu lesen , spannend erzählt , man versingt in eine andern Welt, würde es wieder kaufen

  • Avirem
    2018-10-21 10:16

    KurzbeschreibungWochenlang haben Lady Alison und ihre Leute der Belagerung standgehalten – jetzt scheint alles verloren: David Hume, die „Bestie von Wedderburn“, erstürmt Blackadder Castle! Alison will lieber sterben, als sich ihm zu ergeben. Mutig tritt sie mit gezogenem Schwert dem Erzfeind entgegen. Doch beim Anblick des berüchtigten Highlanders erstarrt sie. Sieht so eine Bestie aus? Atemberaubend stark, goldenes Haar, grüne Augen? Wie ein schottischer Gott der Liebe …MeinungTag der Rache"Der Highlander und die Lady" ist ein historischer Liebesroman von Margaret Mallory. Das Buch ist im Mira Taschenbuchverlag am 06.03.2017 neu erschienen, umfasst 400 Seiten und ist als ebook oder Taschenbuch erhältlich. Es war Gewinner des National Readers' Choice Awards 2015 für den Besten historischen Liebesroman. Für ihre gefühlvollen Geschichten hat die Autorin bereits zahlreiche Preise gewonnen. Für mich war dies das erste Buch von ihr. Kampf, Gewalt, Macht, Intrigen, Politik, Drama und Liebe - so kommen sie daher die Highlanderstorys. Entweder man mag sie oder man mag sie nicht. Ich für meinen Teil lese sie zwischendurch gerne und lasse mich von der romantischen schottischen Kulisse einlullen. Dies ist das erste Buch der Douglas - Legacy - Serie. Es ist eine erdachte Geschichte, inspiriert von der historisch belegten Hochzeit von Archibald Douglas Schwester Alison und David Hume of Wedderburn. Wie der wahre David Hume, nimmt der Hauptprotagonist Blackadder Castle ein und zwingt die Witwe Alison, ihn zu heiraten. Wahrheit und Legenden vermischen sich in diesen längst vergangenen Zeiten und Margaret Mallory strickt daraus ihre eigene Geschichte.Lady Alison war gerade einmal 13 Jahre alt als sie der 27 Jahre älteren Laird von Blackadder zur Frau nahm. Blackadder war kein netter Mensch und er behandelte sie respektlos, verletzend, grob und er benutzte sie. Kein Wunder das sich Alisons Trauer nach seinem Tod in Grenzen hielt. Sie hoffte auf Freiheit und den Schutz ihrer Brüder, doch beides bleibt ihr verwehrt. Als Kind wurde sie gelehrt erhobenen Hauptes durchs Leben zu gehen, doch Blackadder hatte seine Frau zu einer unterwürfigen Person mit vergiftetem Herzen geformt. Und nun kam "die Bestie von Wedderburn" und die Freiheit rückte wieder in unerreichbare Ferne. Alison behielt trotz der schlechten Behandlung ihren guten Kern. Das mochte ich. Und auch den Umgang den sie mit Ihren Töchtern pflegte und die unendliche Liebe ihnen gegenüber. David Humes Vater und sein Onkel wurden hinterlistig in eine Falle gelockt und getötet. Darum trägt er die Last des Clans auf seinen Schultern, muß seine Stiefmutter aus der Gefangenschaft befreien und seine Brüder beschützen. Davids Mutter war eine strenge Frau. Nach ihrem Tod nahm sich sein Vater erneut eine Gemahlin. Diese war viel weicher. Sein Vater und seine Stiefmutter liebten sich. Das lies seinen Vater nachlässig und unvorsichtig werden. David konnte sich so etwas nicht leisten und wollte nie eine Frau nahe an sich heranlassen. Viele von Davids Gedanken und Gefühlen sind nachvollziehbar. Er liebt seine Brüder und würde für sie oder seinen Clan sterben. Er hat ein gutes Herz. Doch er ist sehr stur und würde dies nie selbst glauben.Die Charaktere machen es dem Leser leicht sie zu mögen. Die Protagonisten sind nett erdacht und es macht Spass sie auf ihrem Weg zu begleiten. Der Einstieg in die Geschichte fiel mir leicht. Ein starker Krieger. Ein berüchtigtes Clanoberhaupt. Ein unbekannter Laird. Dem gegenüber dann eine schüchterne junge Frau. Eine starke Lady. Eine Flüchtige. Ein weibliches Wesen in Not. So ungefähr sieht die Aufteilung der Hauptprotagonisten meist aus. Zwei Menschen die die Liebe zueinander finden und sich durch Verrat, Intrigen und Gewalt kämpfen müssen. Historische Liebesgeschichten dieser Art sind sich meist etwas ähnlich und eher wenig überraschend. So ist es auch hier. Vieles ist vorhersehbar. Doch für mich machte dies die Erzählung nicht schlecht. Wie die Autorin die Protagonisten erschafft, wie viel Gefühl sie einbringt und ob sie ihren eigenen Charme hineinwebt sind für mich wichtige Faktoren mit denen sie punkten kann. Ich finde es auch ansprechend, dass Alison und David tatsächlich existierten, auch wenn ihre Geschichte wohl völlig anders verlief als hier von der Autorin dargestellt. Da man die Handlung großteils gut vorausahnen kann, ist der Spannungsbogen eher niedrig gehalten. Trotzdem ergeben sich für den Freund solcher Storys unterhaltsame Lesestunden. Wie in derlei Büchern üblich, spielt Erotik eine Rolle. Diese ist anregend und gefällig zu Papier gebracht. Der nächste Band der Reihe spielt zu der Zeit, als Archibald Douglas zu ersten Mal ins Exil fliehen musste. Die Heldin ist Sybil Douglas, Alisons Schwester, welche nicht wirklich existierte und von Frau Margaret Mallory frei erfunden wurde.Erzählt wird abwechselnd von Alison und David. Dazwischen erfährt der Leser die Sicht eines Feindes. Mit dem Schreibstil der Autorin kam ich gut zurecht. Leicht, klar, flüssig und gut beschreibend führt sie durch die Geschichte. Die Sprache ist zur Erzählung passend und das Tempo opportun.Fazit: "Der Highlander und die Lady" ist ein historischer Liebesroman von Margaret Mallory. Der Auftakt der Douglas - Legacy - Serie hat mir gut gefallen. Ich habe die Rauhheit des Landes und der Bewohner wieder gerne einen Besuch abgestattet und die Romantik in Kilt und Plaid beobachtet. Von mir gibt es unterhaltsame **** Sterne.Zitat"Immer, wenn sie an der verbrannten Erde vorüberkam, flackerte die Erinnerung daran auf, wie die Flammen in den Nachthimmel emporgelodert waren. Bis zur Morgendämmerung hatte sie dort gestanden, dem Feuer zugesehen und sich dabei vorgestellt, wie die Schrecken der vergangenen Jahre sich in schwarze Asche verwandelte, genau wie das Bett."(Position 73)ReiheBand 1: Der Highlander und die LadyBand 2: Verkauft an den Highlander (15.01.2018)

  • Blubb0butterfly
    2018-11-03 08:18

    EckdateneBookRomanMira Taschenbuch (Harper Collins Verlag)315 SeitenÜbersetzung: Diana Bürgel2017ISBN: 978-3-95649-978-4CoverEs ist zwar passend, aber irgendetwas am Mann stört mich. Ich finde ihn daher nicht so ansprechend.InhaltDer Tag der Rache! Unter den mächtigen Stößen des Rammbocks zersplittert das Tor von Blackadder Castle. Highlander David Hume, Laird von Wedderburn, reitet in die Burg. Er ist gekommen, um die Ländereien seines Erzfeindes für sich beanspruchen – und dessen Witwe Lady Alison! Kein Mitleid wird er mit ihr haben…Doch dann tritt dem breitschultrigen Hünen eine atemberaubende Schönheit mit schwingendem Schwert entgegen. Ihr rabenschwarzes Haar weht, ihre Augen funkeln – und übermächtige Leidenschaft für Alison überkommt David. Plötzlich denkt er an eine ganz andere Art der Eroberung…AutorinMargaret Mallory wuchs im US-Staat Michigan auf, studierte Jura und arbeitete später im juristischen Bereich. Mit dem Schreiben historischer Liebesromane begann sie, als ihre beiden Kinder auf dem College waren. Ihre gefühlvollen Geschichten haben bereits zahlreiche Preise gewonnen. Die Autorin lebt mit ihrem Mann an der wildromantischen Pazifikküste der USA.MeinungIch habe schon einmal ein Werk der Autorin gelesen und war begeistert, weshalb ich auch sehr gespannt auf ein weiteres Werk von ihr war. Ich hatte hohe Erwartungen! ^^ Und ich wurde auch nicht enttäuscht. Auch diese Geschichte hat mich mitgerissen. Ach, ich liebe Schottland einfach so sehr! Ich sollte bei historischen Liebesromanen einfach bei dieser Autorin bleiben, denn mit ihr habe ich eine tolle Autorin für dieses Genre gefunden! :DAlisons Geschichte hat mich doch sehr mitgenommen, denn sie wurde schon früh mit einem alten Mann verheiratet, nur damit es ihrem Clan besser geht. Doch im Notfall kann der Clan ihr nicht helfen, weil Wichtigeres auf dem Plan steht. Unfassbar!David ist nach außen hin als grober und brutaler Highlander bekannt, aber schnell wird klar, dass er ein riesengroßes Herz hat, das er seiner Familie schenkt. Er ist echt süß, aber tut auch Dinge, die grausam sind, aber die anderen beispielsweise das Leben retten. Man sollte ihn also nicht zu schnell für seine Taten verurteilen.Zusammen geben die beiden ein hochexplosives Paar ab, bei dem es nie langweilig wird. XD Vor allem zeigt er ihr, was es heißt, jemanden zu lieben. Einfach wunderschön!Wieder einmal wunderbar und man muss es unbedingt gelesen haben! :D❤❤❤❤ von ❤❤❤❤❤

  • Amazon Kunde
    2018-10-30 06:32

    Achtung das ist keine Neuerscheinung!!!Habe das Buch bereits im April 2016 gekauft unter dem Namen Der Highlander und die Lady in Rot, dieswird aber mit keiner Silbe erwähnt. Das ist echt ärgerlich für 7,99 Euro!!Für den Käufer müsste ersichtlich sein , das dies keine Neuauflage ist. Habe das Buch jetzt doppelt.