Read Lebendige Geschichte: In der Donaumonarchie: 1848-1918 by author Online

Title : Lebendige Geschichte: In der Donaumonarchie: 1848-1918
Author :
Rating :
ISBN : 3898362531
ISBN13 : 978-3898362535
Format Type : Other Book
Language : Deutsch
Publisher : Komet 1 Januar 2005
Number of Pages : 168 Seiten
File Size : 692 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Lebendige Geschichte: In der Donaumonarchie: 1848-1918 Reviews

  • timediver®
    2018-11-12 09:30

    ...gehörte noch eine Vielzahl anderer Länder zum Herrschaftsbereich der österreichisch-kaiserlichen und ungarisch-königlichen Doppelmonarchie, deren Völkerschaften sich mehr als zehn verschiedener Sprachen bedienten.Auf den ersten Seiten wird der Leser durch die Abbildungen Kaiser Franz Josephs, seiner Gemahlin Elisabeth ("Sissi") und einem zweiseitigen Foto der alten Brücke von Mostar in Bosnien auf diese oftmals romantisch verklärte Epoche eingestimmt. Mit der nachfolgenden Chronologie und Landkarte offenbart sich jedoch, dass die 68jährige Regierungszeit des backenbärtigen Doppelmonarchen Zisleithaniens und Transleithaniens tatsächlich eine Zeit von staatlicher Repression, Imperialismus, nationaler Unabhängigkeitsbewegungen und militärischer Aggressionen war, die schließlich zum Ersten Weltkrieg und zum Ende des Vielvölkerstaates führen sollten.Das erste Kapitel "Im Hause Habsburg" ist der Geschichte, Verwandtschaft und den Tragödien der kaiserlichen Familie gewidmet. Hierzu zählen Beiträge zu Elisabeths Cousin Ludwig II. von Bayern, Franz Josephs Freundin Katharina Schratt und der Tragödie von Mayerling. In dem achtseitigen Bild-Essay "Der Vielvölkerstaat" gibt es neben farbenprächtigen Abbildungen verschiedener Trachten auch historische Hinweise auf die östlichen Kronländer, den Sieg über die Osmanen und die habsburgerische Großmachtpolitik. "Diener der Wünsche des Volkes" ist der Titel des zweiten Kapitels, das sich mit dem Alltag der Bevölkerung und den sozialen Zuständen beschäftigt. Die Pazifistin Bertha von Suttner und die Arbeiterführerin Adelheid Dworschak werden porträtiert. Daneben gibt es ein Bild-Essay mit Abbildungen bedeutender Wiener Bauwerke. In Kapitel drei "An der schönen blauen Donau" wird an die Komponisten Johann Strauß, Franz Lehàr, die Wiener Operette und avantgardistische Künstler wie Gustav Klimt, sowie Wiens Muse Alma Mahler-Werfel erinnert. Nach einem Bericht und Fotos über die folgenreichen Schüsse in Sarajewo am 18.06.1914 folgt noch das Foto-Essay "Die Wiener Werkstätte".Ein Glossar, Quellennachweis, Bibliographie und alphabetisches Register runden das Bild der vom Komet Verlag herausgegebenen, in Bild und Text gelungenen Präsentation "In der Donaumonarchie(1848-1918)" ab. Das Buch, das auf weitere Bände der Reihe "Lebendige Geschichte" neugierig macht, kann jedem an Geschichte interessierten Leser empfohlen werden und mit 5 Amazonsternen zu bewerten.