Read Die großen Skandalfilme der Kinogeschichte: 55 Filmporträts - große Aufreger - von den Anfängen bis zur Gegenwart by Clemens Ottawa Online

die-grossen-skandalfilme-der-kinogeschichte-55-filmportrts-grosse-aufreger-von-den-anfngen-bis-zur-gegenwart

Die Filmindustrie liebt und lebt Skandale Dieses Buch portr tiert 55 Filme in chronologischer Reihenfolge, die zu ihrer Ver ffentlichung als skandal s galten Wissenschaftlich aufbereitet pr sentiert Clemens Ottawa Plots, Wissenswertes und Kurioses zu jedem Film ein kurzweiliger Streifzug durch die Skandalfilme der Kinogeschichte....

Title : Die großen Skandalfilme der Kinogeschichte: 55 Filmporträts - große Aufreger - von den Anfängen bis zur Gegenwart
Author :
Rating :
ISBN : 386237677X
ISBN13 : 978-3862376773
Format Type : Hardcover
Language : Deutsch
Publisher : Projekte Verlag Cornelius Auflage 1 22 Dezember 2011
Number of Pages : 409 Pages
File Size : 768 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Die großen Skandalfilme der Kinogeschichte: 55 Filmporträts - große Aufreger - von den Anfängen bis zur Gegenwart Reviews

  • Retro Kinski
    2018-11-19 03:35

    Wir alle lieben meist Skandale weil man sich an Ihnen schön aufreiben kann und die eigene Moral, Offenheit oder Belastbarkeit aus sicherer Entfernung ausloten kann. Ähnlich wie das letztes Jahr erschienene Buch SKANDALFILME: CINEASTISCHE AUFREGER... hat sich Autor Clemens Ottawa nicht mehr oder weniger fast die gesamte Filmhistorie vorgenommen und präsentiert uns seine 55 größten Skandale der Filmgeschichte. Eine solche Hitliste ist immer problematisch weil die Beurteilung und Selektion aus sehr subjektiven Gründen erfolgen kann.Allerdings hat sich der Autor in der Beurteilung was ein Skandal ist oder nicht eine sehr weite Definition zu eigen gemacht, mit der sicherlich die meisten konform gehen können. Aus seiner Sicht ist und war jeder Film ein Skandal welcher zusammengefasst gegen die herrschende Sittlichkeit oder religiöses Empfinden verstoßen hat, antidemokratisch, propagandistisch, militaristisch oder rassistisch wirkt, oder expliziten Sex, Gewalt oder beides zeigt. Diese Beurteilung ist natürlich zeitgeprägt und deshalb führt er Filme von 1929 (EIN ANDALUSISCHER HUND) bis zu 2009 (ANTICHRIST) auf.Das Buch ist also einigermaßen aktuell und nicht irgendwo in der Geschichte stecken geblieben. Auf ca. 150 reinen Textseiten werden die 55 Filme genre-übergreifend und chronologisch auf jeweils 2-3 A4 Seiten mit folgender einheitlicher Struktur abgehandelt:- Daten des Films wie Land, Länge, Regie, Buch und Darsteller- Inhaltsbeschreibung- Was war Skandal?- Wissenswertes- Pressestimmen/FilmkritikenFilmwissensschaftlich gesehen ist das eingangs genannte Buch deutlich höher zu bewerten da es sich viel mehr Tiefe in der Beurteilung der Filme nimmt. Das vorliegende Werk hakt mehr oder weniger lexika-artig die einzelnen Filme ab und die 1-2 Absätze über den Skandal an sich lassen keine tiefere kulturwissenschaftliche Reflexion zu. Deswegen gibt es bei mir keine Höchstbewertung. Aber dies ist sicher auch gar nicht Ziel des Autors und auch Filmfreaks und -Wissenschaftler werden ggfs. noch einige neue Aspekte in dem jeweiligen Kapitel "Wissenswertes" finden. Es wird wirklich kein Genre ausgelassen.Ein paar Beispiele für die besprochenen Filme sind FREAKS, DIE SÜNDERIN, IF, HEXEN BIS AUFS BLUT GEQUÄLT, EL TOPO, UHRWERK ORANGE, DER LETZTE TANGO IN PARIS, DEEP THROAT, DAS GROSSE FRESSEN, DER EXORZIST, DIE 120 TAGE VON SODOM, IM REICH DER SINNE, CALIGULA, BASIC INSTINCT, MANN BEISST HUND, FUNNY GAMES und IRREVERSIBLE. Es ist angenehm die Liste auf einem selbst bekannte Filme zu scannen und ich war erstaunt zu sehen, daß ich ca. 50 Filme davon sehr gute kenne bzw. einige davon sogar zu meinem Top 10 Lieblingsfilmen zählen darf. Zusammenfassend sorgt das Buch für eine angenehme Beschäftigung mit Skandalen im oben genannten Sinne und lässt somit einen interessanten historischen Rückblick auf das sich wandelnde Skandalempfinden in bezug auf Kultur und Filme der fast letzten 100 Jahre zu.4/5 Sternen