Read Wie Frank Derrick mit 81 Jahren das Glück kennenlernte: Roman by J.B. Morrison Online

wie-frank-derrick-mit-81-jahren-das-glck-kennenlernte-roman

Mit ber achtzig Jahren ist es manchmal schwer, jeden Tag die Stunden totzuschlagen Wie soll das erst werden, wenn man mit gebrochenem Arm und Fu ans Haus gefesselt ist Frank Derrick hat die schlimmsten Bef rchtungen.Doch was zuerst wie eine mittelschwere Katastrophe aussieht, entpuppt sich als wahrer Gl cksfall Denn seine Pflegekraft Kelly wirbelt Franks Leben ordentlich durcheinander Und schon bald wird ihm klar, dass es die kleinen Abenteuer des Alltags sind, die das Leben zu einem gro en Wunder machen egal, wie alt man ist....

Title : Wie Frank Derrick mit 81 Jahren das Glück kennenlernte: Roman
Author :
Rating :
ISBN : 3785725388
ISBN13 : 978-3785725382
Format Type : Hardback
Language : Deutsch
Publisher : Bastei L bbe L bbe Hardcover Auflage 1 Aufl 2015 18 Juni 2015
Number of Pages : 592 Pages
File Size : 570 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Wie Frank Derrick mit 81 Jahren das Glück kennenlernte: Roman Reviews

  • Old McMetal
    2019-03-04 20:10

    Eins vorweg. Der Titel der englischen Originalausgabe ist genauso irreführend wie der deutsche. Frank Derrick hatte weder ein spannendes Leben auf das er im hohe Alter zurückblicken kann noch wird ihm Glück in welcher Form auch immer beschert. In beiden Fällen würde ich das ganze unter "realer Sarkasmus" einordnen. Um die Hauptperson ganz allgemein auf uns alle zu übertragen, was wird es im Überlebensfall lange nach Eintritt in das Rentenalter für Perspektiven geben? Werden wir auch daheim sitzen, die Zeit mit Hund, Katze oder einem anderen Haustier, DVDs, gelegentlichen Einkäufen verbringen und hoffen, das Kalenderblatt des nächsten Tages abreißen zu können? Bleibt uns ein schwerer Unfall erspart, im Falle von Frank Derrick war es "nur" einer der typischen britischen Elektrotransporter für Milchprodukte mit entsprechend geringen Verletzungen oder ist ein Pflegeheim die letzte Endstation Hoffnung? So wie es einer der letzten guten Freunde des Hauptdarstellers erleben/ertragen muss. Ein letztes bisschen Glück kann der wöchentliche Besuch des Pflegedienstes sein, was dann aber wieder nur kurzfristig ist, weil die Krankenkasse eben nicht mehr Zeit bewilligt. Eingebunden in diese trostlose Perspektive sind Frank Derricks Verirrungen in Gegenden die noch trostloser sind als sein Leben. Nein, dieses Buch ist nicht nur wegen der sehr guten Übersetzung kein britisch humorvoller Beitrag zu "Always look on the bright side of life". Vielmehr hat ich mich fast jede Seite nachdenklich gestimmt. Was wird sein? Was könnte möglich sein?Werde ich in 26 Jahren auch sagen können"Ich bin 82" "Nur hereinspaziert wenn Sie sich trauen"

  • Claudia Peppenhorst
    2019-03-11 19:02

    Beim Namen J. B. Morrison klingelt es bei dem einen oder anderen vielleicht im Musikgedächtnis, denn der vielseitige britische Autor war Mitglied der berühmten Indie-Rock-Band Carter USM und hat außerdem schon mehrere Soloalben veröffentlich, Drehbücher geschrieben und trat sogar in einem Musical auf. Mit "Wie Frank Derrick mit 81 Jahren das Glück kennenlernte" fühlt er sich mit seinen 55 Jahren problemlos in die Welt alter Leute ein.Im Grunde bestimmt die Langeweile das Leben des Protagonisten Frank Derrick, der alleine mit seinem Kater Bill in einem Haus wohnt. Frank macht sich so seine Gedanken, wie es weitergeht, wenn er durch einen Unfall ans Haus gefesselt ist. Schafft er es dann noch die Kredithaie, Dachdecker, Versicherungsvertreter abzuwimmeln und erst recht die Hersteller von Treppenlifts. Und dann kommt Franks 81. Geburtstag und das abstruse Unglück passiert, er wird von einem Milchwagen überfahren. Der Milchmann hatte bei acht Kilometern pro Stunde die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Für Frank nicht so witzig wie für den Leser.Nach der Krankenhausentlassung mit eingegipstem Arm kommt jedoch das Glück in Franks Leben in Form von "Weihnachten". Kelly Christmas, die Haushaltshilfe betreut den Alten wöchentlich für einige Stunden. Das bringt den im Kopf eigentlich ganz jung gebliebenen Greis auf immer wieder neue Ideen. Frank Derrick entdeckt, dass es außerhalb seiner vier Wände noch eine Welt gibt mit vielen teils seltsamen Menschen. Er beginnt diese Welt zu erkunden, erlebt viele kleine Abenteuer und wird immer mutiger. In Franks humorvoll Ausdrucksweise mit Sioux-Namen, die er einigen Leuten gibt: "Die-die-das-Buch-lesen" werden ihren Spaß an dem feinsinnigem Humor haben.Sehr empfehlenswert für jeden, der alt werden möchte, sich einmal auf diese sehr witzige Weise mit den großen und kleinen Problemen des Altwerdens zu beschäftigen. Wie dieses Buch sehr schön verdeutlicht ist Altern nicht nur ein körperlicher Prozess, sondern auch ein geistiger und emotionaler, dem jeder nach seinen Möglichkeiten etwas entgegensetzen kann.

  • Torsten Volz
    2019-03-01 22:58

    Lohnt sich zu lesen...Original Jim Bob's britischer Humor;-)Mit diesem Buch schafft man es wieder mal ein Stückchen mehr über den Alltag, Klischees, Vorurteile und dergleichen zu schmunzeln.