Read Burma - Der Fluss der verlorenen Fußspuren: Eine persönliche Geschichte by Thant Myint-U Online

burma-der-fluss-der-verlorenen-fussspuren-eine-persnliche-geschichte

Eine hoch gelobte Geschichte Birmas authentisch und aus pers nlicher Perspektive Als im Herbst 2007 Bilder von bis zu 100 000 Demonstranten, angef hrt von buddhistischen M nchen und Nonnen, durch die Medien gingen, stand Birma f r einen kurzen Augenblick im Blickpunkt der Welt ffentlichkeit Wieder gelang es der Milit rjunta, die seit Jahren Aung San Suu Kyi, die Oppositionspolitikerin und Friedensnobelpreistr gerin, in Hausarrest h lt, den Aufstand niederzuschlagen Selbst angesichts massiver internationaler Proteste lie en die Milit rs nach dem verheerenden Wirbelsturm 2008 kaum ausl ndische Helfer ins Land Warum das s dostasiatische Land, seit die Briten 1885 den K nig vertrieben, von Besetzern und Diktatoren geknechtet wird, analysiert Thant Myint U in seinem ebenso packenden wie informativen Buch Das erste Buch mit Hintergrundwissen zu dem faszinierenden Land....

Title : Burma - Der Fluss der verlorenen Fußspuren: Eine persönliche Geschichte
Author :
Rating :
ISBN : 3570011011
ISBN13 : 978-3570011010
Format Type : Hardcover
Language : Deutsch
Publisher : C Bertelsmann Verlag 23 Februar 2009
Number of Pages : 595 Pages
File Size : 696 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Burma - Der Fluss der verlorenen Fußspuren: Eine persönliche Geschichte Reviews

  • Kunde
    2018-10-23 11:20

    Ich hatte mir dieses Buch als Vorbereitung für eine Myanmar-Reise gekauft und möchte es wärmstens weiterempfehlen. Der Autor, Enkel des früheren burmesischen UN-Generalsekretärs U Thant, beschreibt detailliert, kenntnisreich und eindringlich die Geschichte und die Entwicklung des Landes. Einen Schwerpunkt bildet die Kolonialgeschichte auch im Hinblick auf die Entwicklungen in China und Indien bzw. in Europa, den USA und Afrika. Man bekommt einen sehr guten Überblick über internationale politische Entwicklungen in dieser Zeit, deren Folgen bis heute reichen. Mit sehr viel Hintergrundwissen beschreibt der Autor zudem die Entwicklungen Myanmars seit den beiden Weltkriegen und erklärt, warum seine Heimat so zerrissen ist und dieses Land so große Schwierigkeiten hat, sich freiheitlich und demokratisch zu entwickeln. Das Buch ist anspruchsvoll und hat mir geholfen, den gesamten südostasiatischen Raum politisch besser zu verstehen. Anscheinend gibt es das Buch nur noch antiquarisch zu beziehen - wer die Möglichkeit hat, es zu lesen, sollte sich diese Chance nicht entgehen lassen.

  • Ruth Justen
    2018-10-25 03:42

    Wer sich für Politik interessiert, sollte in diesen Tagen das Buch "Burma - Der Fluss der verlorenen Fußspuren: Eine persönliche Geschichte" lesen. Unterhaltsam, spannend und kenntnisreich beschreibt der Historiker Thant Myint-U die blutige Geschichte Burmas. Er schildert, wie Königreiche, Kolonialmächte und Militärdiktaturen dem Land ihren brutalen Stempel aufdrückten. Bleibt zu hoffen, dass sich Burma wirklich von der Diktatur befreien kann und nicht in das nächste Elend schlittert.

  • oliONtour
    2018-11-14 07:29

    Nach meiner Reise durch Burma habe ich nach einem Buch gesucht um noch mehr über dieses Land zu erfahren. Neben den wenigen Reiseführern welche es für Burma gibt habe ich auch dieses Buch hier bei Amazon gefunden. Der Text auf dem Einband verweist "nur" auf Aung San Suu Kyi den Zyklon Nagris und die Militärdiktatur, aber dieses Buch ist weit mehr. Es erklärt ausführlich die wechselvolle Geschichte Burmas von seinen Anfängen bis in die heutige Zeit. Man versteht danach warum es so ist wie es heute ist, warum es heute noch innerlich so zerissen ist und sich noch immer im längsten Bürgerkrieg der Geschichte befindet, welcher von der Weltöffentlichkeit nicht wargenommen wird. Man begreift auch warum eine Militärdiktatur sich so lange erhalten konnte, aber nicht das hilflose verhalten der ehemaligen Kolonialmächte und der UN, sowie ihre Mitverantwortung für den heutigen Zustand des Landes.Thant Myint-U erzählt sehr sachlich und enthält sich fast gänzlich einer Bewertung oder gar Verurteilung bestimmter Gruppen, man kann sich so am Ende seine eigene Meinung bilden. Klare Empfehlung für Leser die mehr über die Entstehung des Landes Burma erfahren wollen.

  • Willi Neurauter
    2018-11-17 08:24

    Das Buch entspricht sehr gut meinen Erwartungen. Der Bericht pendelt hin und her zwischen dem 19. Jhd. und der neueren Zeit. Es gewinnt an Bedeutung sehr, weil im heutigen Burma sich offenbar eine gewisse Oeffnung zu mehr Freiheit abspielt.

  • klautuso
    2018-11-16 10:31

    In diesem Werk wird uns ein Land aus Südostasien-Burma in neuem Sprachgebrauch Myanmar vorgestellt. Der Autor, ein Enkel des ehemaligen UN-Generalsekretärs U-Thant, ein studierter Historiker erzählt und die Geschichte eines für die meisten von uns wahrscheinlich unbekanntem Landes. Das Buch besticht durch eine Fülle von Detailinformationen und einem sehr großen Hintergrundwissen. Sehr gut finde ich zum Beispiel auch das politische Ereignisse aus allen Teilen der Welt kenntnisreich in Relation zu Burma betrachtet werden. Es gelingt dem Verfasser die unheimlich komplexe Geschichte des Landes verständlich zu beschreiben. Für Freunde und Interessierte an Geschichte, Politik und fremden Kulturen ein Buch welches sehr zu empfehlen ist.

  • Bettina von Hardenberg
    2018-11-03 10:39

    Liest sich wie ein Roman, ist aber eher eine Dokomentation - Schilderung der geschichtlichen und politischen Hintergründe für das heutige Burma. Für Reisende dorthin die beste Vorbereitung für ein Land, das wir kaum kennen.

  • John Kaddetz
    2018-11-08 05:38

    Aufgrund der Amazon Empfehlung habe ich mir dieses Buch gekauft und war positiv überrascht. Eine bewegende Geschichte und sehr lebhaft, vorallem wenn man schonmal in diesem Land war.