Read Die Deutsche Hanse: Eine heimliche Supermacht by Gisela Graichen Online

die-deutsche-hanse-eine-heimliche-supermacht

Die Hanse war der erste Handelsbund Europas eine Supermacht, der auf dem H hepunkt ihrer Macht bis zu 200 St dten angeh rten Was war das Geheimnis ihres Erfolges Wieso konnte sie ber fast ein halbes Jahrtausend die Weltm rkte ma geblich pr gen Dieses Buch erz hlt mit vielen eindrucksvollen Abbildungen die Geschichte der Hanse, des ersten Imperiums der Kaufleute Es berichtet ber Wagemut und Betrug, Spekulantentum und Finanzkrisen, Abenteurer und Gl cksritter und es geht der Frage nach, wie modern die Hanse eigentlich war Gr ndlich recherchiert und prachtvoll illustriert Norddeutscher Rundfunk Packende Geschichtserz hlung Nordkurier...

Title : Die Deutsche Hanse: Eine heimliche Supermacht
Author :
Rating :
ISBN : 9783499627866
ISBN13 : 978-3499627866
Format Type : Paperback
Language : Deutsch
Publisher : Rowohlt Taschenbuch Auflage 4 1 M rz 2013
Number of Pages : 416 Seiten
File Size : 975 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Die Deutsche Hanse: Eine heimliche Supermacht Reviews

  • Sarpedon
    2019-04-23 14:08

    Das Autorenteam um den renommierten Hansefachmann Rolf Hammel-Kiesow (der 11 von insgesamt 15 Kapiteln verfasst hat) liefert einen umfassenden Ueberblick ueber Ursprung, Organisation und Entwicklung der Hanse vom 12. bis zum 17. Jahrhundert. Stil und Aufbau sind sehr leserfreundlich, die einzelnen Kapitel oft an wesentlichen Meilensteinen oder Persoenlichkeiten der Hanseentwicklung aufgehangen und entsprechend lebendig erzaehlt. Das Werk liefert einen guten Einstieg in das durchaus komplexe Thema der Hanse und ist auch ohne Vorkenntnisse gut verstaendlich.

  • Oliver R.
    2019-03-29 16:49

    Die Hanse war ein erster Handelsbund in der Ost- und Nordsee und hatte weitreichende Handelsbeziehungen zu über 200 Städten. Ihr Einfluss war so groß, dass die Hanse über mehrere Jahrhunderte die Handelsgeschicke prägte, fast wie eine frühe europäische Union. Absolut empfehlenswert.

  • Klassikfan
    2019-04-02 11:59

    Wer als Schüler im Geschichtsunterricht jemals etwas von der Hanse gehört hat, hatte schon viel Glück. Dabei ist dieser zunächst reine Wirtschaftsverbund und spätere politische Macht durchaus ein wichtiges Stück deutscher und europäischer Geschichte, über die man viel zu wenig weiß. Oder wer weiß heutzutage, dass Lübeck zu jener Zeit bei Weitem wichtiger war als Hamburg oder Bremen, die in unserer Zeit als DIE Vertreter der Hanse angesehen werden.Kommen wir zum Buch selbst: die Autoren sind zu diesem Werk nur zu beglückwünschen - auch wenn ausgerechnet das schwächste Kapitel vom ZDF verfilmt wurde. Die Stärke des Buches ist es, dass es sowohl die großenm historischen Linien sauber aufzeichnet, aber zugleich auch mittels direkter Beispiele in der Lage ist, interessante Einblicke zu verschaffen. Und dies alles in einer wunderbar klaren Sprache, die zwar wissenschaftlich korrekt, aber zu jeder Zeit gut zu lesen ist.Ich selbst verfiel geradezu in einen Leserausch und habe die knapp 400 Seiten in weniger als einer Woche verschlungen.Ein weiterer großer Pluspunkt des Buches sind die vielen hervorragenden farbigen Grafiken und Bilddarstellungen. Für ein Buch von 13 Euro ist diese Aufmachung als sehr aufwendig zu bezeichnen. Hervorragend!Ich verbleibe mit dem Wunsch an den Rowohlt-Verlag, bitte noch viele weitere derartige Bücher zu publizieren. Allen Käufern viel Vergnügen und viele Erkenntnisse beim Lesen!

  • Dr. Hans Wilhelm Wieczorrek
    2019-04-04 18:55

    Ich habe ein interessantes Buch in meiner Bibliothek mit dem Titel: "Im Namen Gottes und des Profits". Wenn man Gott weglässt repräsentiert der Slogan "Im Namen des Profites" den Charakter der Hanse. Denn dieser Maxime wurde alles untergeordnet. Daraus resultieren die Forderungen der Hanse wie Freiheit des Warenhandels, des Verkehrs usw. Daraus, wie es die Verfasser tun, einen Vorläufer zur Europäischen Union abzuleiten ist gewagt.Die Hanse war eine europäische Macht, die aufgrund ihrer wirtschaftlichen Stärke gleichzeitig eine bedeutende politische und im Bedarfsfall auch militärische Stärke repräsentierte. Sie zwar vor allem ein aus der Not geborenene Zweckgemeinschaft von Handelsreisenden. Im Laufe ihres 500-jährigen Bestehens entwickelte die Wirtschaftsgemeinschaft eine eigene Kultur, Geisteshaltung geprägt von relegiöser Toleranz.Diesen Nucleus der Hanse arbeiten die Autoren in dem Buch sehr dezidiert heraus. Insofern gehen sie über die Werke vieler Historiker hinaus, die sich oft in der Aneinanderreihung einer chronologischen Abfolge erschöpfen.Wie viele Biographien bedeutender historischen Persönlichkeiten sind sehr langweilig, weil sie lediglich letztlich bekannte Fakten aneinanderreihen? Über diesen rein "historischen" Ansatz gehen die Autoren m.E. hinaus und das macht das Buch so interessant und lesenswert.Außerdem besticht das Buch durch eine aufwändige Aufmachung. Eine Vielzahl interessanter Illustrationen trägt zur Lebendigkeit des Buches bei. Das Mittelalter wird quasi lebendig. Außerdem werden geschickt Einzelschicksale in die Handlung mit einbezogen, wie das Schicksal des Lübecker Bürgermeisters. Die Vision der Hanse muss und hat auch heute noch eine starke Ausstrahlung. Das zeigt sich im immer noch vielzitierten Bild des "Hanseatischen Kaufmanns". Bemerkenswert ist, dass das Buch in einer einfachen Sprache geschrieben ist und keineswegs "verwissenschaftlicht" wirkt. Ich meine das Buch eignet sich sogar als Begleitbuch für Oberstufenschüler im Leistungskurs Geschichte. Fazit: Ein rundum gelungenes Werk von hohen Unterhaltungs- und Lehrwert!

  • Christopher Gräßer
    2019-03-26 15:11

    Ich habe das Buch woanders gekauft, möchte allerdings trotzdem etwas dazu schreiben. Dieses Buch ist sehr kurzweilig geschrieben und beschreibt, wie sich die Hanse entwickelte, ihren Werdegang und Gründe für das "Ende" der Hanse. Alles wird sehr gut beschrieben, ergänzt um Schicksale einzelner Kaufleute. Ich würde das Buch jederzeit wieder kaufen.